Genetische Ultraschalluntersuchung

In Ungarn werden die Pflichtuntersuchungen (nummeriert 0-IV) die Hauptziele der Untersuchungen:

  1. Ultraschalluntersuchung bei der Anfangsperiode einer Schwangerschaft:
    Erkennung der Schwangerschaft, Festlegung der Schwan-gerschaftszeit, Erkennung einer Fehlschwangerschaft oder einer Schwangerschaft ausser der Gebärmutter
  2. Ultraschalluntersuchung in der 12-13. Woche:
    Erkennung der ordnungswidrigen Chromosomen, Festlegung der Halsfalte, Gliedmassen und der Schwanger-schaftszeit
  3. Ultraschalluntersuchung in der 18-22. Woche:
    Aufdeckung der verdächtigen Zeichen bei der embryonalen Entwicklung und ordnungswidrigen Chromosomen, Erkennung eines falsch liegenden Mutterkuchens
  4. Ultraschalluntersuchung in der 30-32. Woche:
    Entdeckung der spät entwickelnden Wachstumsstörungen und Entfaltungsstörungen, Untersuchung des Fruchtwassers und Mutterkuchens
  5. IV. Ultraschalluntersuchung in der 36-38. Woche:
    Position und Zunahme des Embryos, Untersuchung der früheren Kaiserschnittnarbe, Gewichtschätzung des Embryos (bei Bedarf)

Wir werden Ihnen eine schriftliche Befundserklärung aushändigen. Die Untersuchungen werden gemäß MSZNUT (Ungarische Geburts- und Gynäkologische Ultraschall-Gesellschaft) ausgeführt.